(Wappen) Siebenbuerger Sachsen in Baden-Württemberg (Wappen)
Siebenbuergen

24. CD-ROM und Homepage im Internet

Robert Sonnleitner


Computerjargon

Der Gebrauch von Computerfachbegriffen ist in diesem Abschnitt leider nicht immer vermeidbar gewesen. Vereinzelt scheint es mir durchaus sinnvoll und notwendig, diese quasi "eingebürgerten" englischen Fachwörter zu verwenden, da sie dem Sprachgefühl der meisten Computeranwender entsprechen. Englischsprachige Computerbegriffe gehören nun mal zu den Fachsprachen und geben als technische und wissenschaftliche Termini bestimmte Sachverhalte exakt an.

Übersicht


Online-Medium versus Print-Medium

Die Auswirkungen der Online-Medien auf die Druckmedien (Print-Medien) wird dazu führen, dass sich die Verlags- und Buchbranche in den nächsten Jahren nachhaltig verändern wird. Im wissenschaftlichen Bereich erscheint bereits heute ein Teil der Fachinformation nur noch online. Die Literatur-Recherche wird häufig schon durch eine Informations-Recherche in Datenbanken abgelöst. Wir sind der Ansicht, dass die Online-Medien die Print-Medien ergänzen und unterstützen werden, deshalb haben wir uns auch für die CD-ROM-Beilage und der Erstellung eines Internetangebotes zum Buch entschieden. Diese Medien verstehen sich vorrangig als Ergänzung zum Buch.

Die CD-ROM ist als Beilage für das Buch "Siebenbürger Sachsen in Baden-Württemberg" geplant und konzipiert worden und enthält den Inhalt des Buches in elektronischem Format. Zusätzlich enthält die CD-ROM Bilder, Musik, Film- und Tonmitschnitte, elektronische Inhalte, die für eine Buch-Publikation nicht geeignet sind.

Die Benutzerführung auf der CD-ROM ist plattformunabhängig im HTML-Format gestaltet und dient als Bindeglied zwischen dem Buch und dem Internetauftritt. Die Inhalte des Buches und der CD-ROM werden auch im Internet publiziert und stehen somit, weltweit abrufbar, jedem zur Verfügung. Sie finden weiterführende Verweise zu Onlineangeboten über Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen im Internet, ergänzende Texte, neueste Informationen und spezielle Anleitungen. Online-Anwender schätzen schon sehr bald die Vorteile der Hypertext-Struktur im Internet: ergänzende Informationen und Verweise auf andere Webseiten per Mausklick.

Aktualität und Interaktivität sind die hervorstechenden Merkmale der Online-Medien. Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten der direkten Kommunikation. Man kann sich an Diskussionen beteiligen und in Gästebüchern verewigen. Per E-Mail kann man mit anderen "Surfern" in Kontakt treten. Mit Hilfe von Suchmaschinen kann man das Internet nach Schlagwörtern durchsuchen und, wenn man zu einem bestimmten Thema ständig auf dem Laufenden sein möchte, kann man Mailing-Listen und Newsletter abonnieren.

Übersicht


Systemvoraussetzungen, die Ihr Computer erfüllen sollte.

Wir haben unsere CD-ROM für einen normal ausgestatteten Windows-Multimedia PC konzipiert. Es sollte also mindestens ein schneller 486er mit ausreichendem Arbeitsspeicher sein. Die Anzeige von aufwendigen Grafiken, Sound(Sprache, Musik und Ton) und Videoclips fordert ihrem Rechner einiges ab. Ein Pentium mit mindestens 16 Mbyte RAM sollte aber durchaus genügen, eine Bildschirmauflösung mit 800x600 Bildpunkten mit mindestens 256 Farben, empfohlen werden 65000 Farben oder mehr. Der Computer sollte mit Soundkarte und CD-ROM-Laufwerk ausgestattet sein. Die HTML-Inhalte der CD-ROM können mit einem Browser im Offline Betrieb "durchsurft" werden.
Ergänzende Beiträge zum Buch finden Sie im Internet und auf der CD-ROM. Weiterführende Verweise (Links) werden auf der Homepage der Landesgruppe angeboten (
www.Siebenbuerger-Sachsen-BW.de).
Dazu benötigen Sie ein Modem oder einen ISDN-Anschluss und die Beanspruchung der Dienstleistung eines sogenannten Internetproviders, welcher ihnen den Zugang zum Netz der Netze bereitstellt.

Übersicht


Die Handhabung der CD-ROM

Die CD-ROM ist plattformunabhängig ausgelegt und lässt sich mit allen gängigen Betriebssystemen nutzen. Dazu setzt sie Internet-Technik auf Ihrem lokalen Rechner ein, auch ohne dass ein Netzzugang besteht. Die Buchinhalte liegen im Internet-Standard HTML und PDF vor.
Mit Hilfe sogenannter Browser können Sie den Inhalt der CD-ROM durchstöbern. Klicken Sie auf die unterstrichenen Wörter, um zu anderen Teilen des Angebotes zu springen.
Öffnen Sie mit einem Browser die Datei start.htm im Wurzelverzeichnis der CD-ROM. Mit Hilfe der Autostart-Funktion von Windows 95/98 und NT 4.0 geschieht das kurze Zeit nach dem Einlegen der CD-ROM auch automatisch. Andernfalls klicken Sie wie auch unter Windows 3.1 die Datei start.htm auf der obersten Ebene der CD doppelt an. Auf dem Bildschirm erscheint nun eine Benutzerführung, mit der Sie durch die CD manövrieren können.

Übersicht


Inhalte der CD-ROM

Auf der obersten Ebene dieser CD-ROM finden Sie in der Datei
liesmich.txt eine Bedienungsanleitung für die Inhalte dieser CD. Zusätzlich werden die letzten Änderungen, die im Buch gegebenenfalls nicht mehr berücksichtigt werden konnten, hier beschrieben. Im Wurzelverzeichnis finden Sie die Datei start.htm, die Sie durch den Inhalt der CD und des Buches führt.
Das Buch steht zusätzlich auch als PDF-Format (.pdf) im Verzeichnis /buch zur Verfügung. Um Online-Dokumente im PDF-Format anzuzeigen und auszudrucken stellt die Firma Adobe für alle gängigen Betriebssysteme den Acrobat Reader gratis zur Verfügung. Als Plug-In lässt er sich in den gängigen Browser-Programmen wie zum Beispiel Internet Explorer und Netscape einsetzen.
Mit Hilfe eines Browsers kann man die Informationen aus dem Internet anzeigen lassen. Man kann damit aber auch die HTML-Seiten von der CD-ROM laden und von dort gegebenenfalls zu den Informationen im Internet springen.
Die zahlreichen Bilder (.gif, .jpg) liegen im Verzeichnis /bilder, die Filmmitschnitte und Videos (.mpg) sind im Verzeichnis /video zu finden. Musik, Sprache und verschiedene Töne (.mp3, .ra, .wav, .mid) stehen im Verzeichnis /audio zum Abruf bereit.

Internetauftritt zum Buch

Den Internetauftritt zum Buch finden Sie im Web (WWW) unter der Adresse (URL)
http://www.siebenbuerger-sachsen-bw.de
Diese Seiten bieten Ihnen auch die Möglichkeit mit den Autoren dieses Buches über e-mail Kontakt aufzunehmen. Neben Versenden von E-Mails bietet das Internet auch andere Möglichkeiten der direkten Kommunikation.
Bei den siebenbürgischen Webangeboten hat sich ein virtueller Treffpunkt herauskristallisiert, wo sich Siebenbürger oder an Siebenbürgen interessierte Surfer treffen, um miteinander zu plaudern (neudeutsch: chatten). In Anlehnung an eine siebenbürgische Überlieferung wird diese Einrichtung "Rokestuf" (Rockenstube) genannt. (siehe auch http://www.rokestuf.de)
Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Diskussionsforen auf siebenbürgischen Internetseiten. Erwähnt werden sollte das Sibiweb-Forum , das ähnlich einem "Schwarzen Brett" (Pinnwand) funktioniert. Dort kann man Nachrichten hinterlassen, die über einen längeren Zeitraum gelesen und beantwortet werden können.
Von diesem Internetauftritt verweisen wir zu anderen empfehlenswerten Angeboten rund um Siebenbürgen. Die Onlineangebote rund um Siebenbürgen im Internet bieten aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen über die Geschichte und Kultur der deutschen Minderheiten in Siebenbürgen. Weiterhin findet man Literatur- und Reisehinweise, Übernachtungsmöglichkeiten in den Gästehäusern Siebenbürgens, virtuelle Rundgänge durch die Städte Siebenbürgens, Wappen- und Bildersammlungen, Diskussionsforen, Adressdatenbanken und sogar eine Mitfahrzentrale stehen zur Verfügung.
Der "Siebenbürgen Webring" (siehe auch http://siebenbuergen.home.pages.de) bietet auf seinen Seiten unter anderem eine Suchmaschine an, welche ausschließlich siebenbürgische Inhalte im Internet nach Schlagwörtern durchsucht.

Übersicht


Webring-Verbund im Internet

Das Internet ist ein weltumspannendes Computernetzwerk, das ein unbegrenztes Angebot an elektronisch gespeichertem Wissen und eine Fülle von Diskussions- und Kommunikationsmöglichkeiten bietet. Redefreiheit, Meinungsvielfalt und Toleranz sind oberste Gebote in der Internet-Gemeinde, zu der jeder der Millionen Nutzer dieses neuen Mediums gehört. Die Vision eines weltumspannenden Dorfes (global Village) schließt auch die Möglichkeit ein, dass jeder Kulturkreis, jede Volksgruppe, Interessengruppe, jeder Verein und auch jede Privatperson vertreten ist und sich selbst darstellen kann.
Da beim Internet räumliche und zeitliche Grenzen keine Rolle spielen, bietet es vor allem für ethnische Minderheiten wie die der Siebenbürger Sachsen, die verstreut in der ganzen Welt leben, einen virtuellen Lebensraum.
Internet-Angebote privater Personen und Organisationen, die schon seit längerer Zeit im WWW Informationen rund um Siebenbürgen publizieren, haben sich im Sommer 1998 zu einer Homepage-Gemeinschaft, einem sogenannten Webring, zusammengeschlossen.
"Siebenbürgen WebRing" (http://siebenbürgen.home.pages.de) ist einer von über 40.000 Webringen des weltweit größten Webring-Verbundes.
Das Internet besitzt keine zentrale Verwaltung, das würde der Kultur des Internets widersprechen. Um Angebote im chaotischen Datennetz jedoch leichter aufzufinden, organisieren sich immer mehr Webringe: Internetseiten zu verwandten Themen werden durch ein gemeinsames Logo verbunden. Webringe sind also eine hervorragende Möglichkeit, ein umfassendes Thema vielschichtig und unbürokratisch zu präsentieren. Der "Siebenbürgen Webring" macht es möglich, von Angebot zu Angebot zu surfen, ohne eine Suchmaschine zu benutzen und ohne das eigentliche Thema aus den Augen zu verlieren.
Es ist nicht nur guter Stil, auf Seiten mit ergänzenden Inhalten zu verweisen, sondern es ist auch ein grundlegender Vorteil hypertextbasierter Informationen. Links (Verweise) sind also ein Schlüssel für den Erfolg des eigenen Auftritts im World Wide Web.
Die Webring-Gemeinschaft macht sich die einzigartige Eigenschaft des Internets zugute, nämlich die Möglichkeit eine Umgebung für Leute mit gleichen Interessen zu schaffen.
Die entscheidenden Faktoren, die den Siebenbürgen Webring zu einer erfolgreichen Online-Gemeinschaft werden lassen können, sind:
  • Aufnahme von neuen Mitgliedern
  • Erhalt und Unterstützung des Gemeinschaftswachstums
  • gemeinsame Interessen und positives Feedback der Mitglieder
  • Art und Weise, wie sich Mitglieder in die Gemeinschaft einbringen
  • Nutzung der Mitgestaltungsfreiheit und Meinungsäußerung.
Unter Mitsprache der Gemeinschaftsmitglieder wurden abgewogene Richtlinien aufgestellt.
Eine grundsätzliche Regel der Online-Community ist es, zum Beispiel auf die Anfangsseite seines Webangebotes das Webringlogo zu positionieren. Dieses signalisiert nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl, sondern bietet dem Surfer vor allem die entscheidende Navigationshilfe, um von einem Angebot zum anderen zu wechseln und somit alle Angebote des Webrings zu durchsurfen.
Damit auch neue Anbieter Such- und Zugriffserfolge erzielen und nicht warten müssen, bis sie in der Linkliste bestehender Angebote auftauchen, ist ein Webring die technisch und demokratisch beste Lösung. Generell kann man auch dem selbstregulierenden Aspekt im Netz vertrauen. Der Webring kann eine Eigendynamik entwickeln, durch Arbeitsteilung lassen sich wichtige Themen schnell abdecken.
Das Angebot zu Siebenbürgen kann nur durch eine Vielzahl von Web-Autoren quantitativ und vor allem qualitativ erweitert werden. Mit dem Internetauftritt dieses Buches sind wir diesem Ziel einen gewaltigen Schritt näher gekommen. Die Inhalte des Buches und zusätzliche elektronische Inhalte, stehen nun allen Interessierten im Internet weltweit zur Verfügung. Wir erhoffen uns damit nicht nur den gruppeninternen Dialog im Netz zu fördern, sondern auch einen positiven Beitrag zur Integration und Akzeptanz unserer Landsleute bei der einheimischen Bevölkerung zu leisten.

Übersicht


Gewährleistung und Schutzrechte

Diese CD-ROM enthält verschiedenartige Programme, von denen viele nur unter ganz bestimmten Einschränkungen verwendet werden können. Vor der Verwendung der Programme ohne genaue Kenntnis ihrer Eigenschaften wird ausdrücklich gewarnt. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Herausgeber übernimmt keine Haftung, aus welchem Grund auch immer, für die Funktionsfähigkeit der Software oder ihre Eignung für einen bestimmten Anwendungszweck.
Die Shareware und PD-Programme auf dieser CD-ROM unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren. Wir bitten dringend um die Beachtung der jeweiligen Vermerke in den Programmen, insbesondere der Verpflichtung zum Abschluss eventueller Lizenzverträge.
Anregungen, Kommentare und Kritik zu dieser CD-ROM senden Sie uns bitte an folgende E-Mail-Adresse:
Landesgruppe@siebenbuerger-sachsen-bw.de

Robert Sonnleitner

Übersicht


© 1999 Email schickenLandesgruppe@siebenbuerger-sachsen-bw.de, Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. spring an den Anfang des Dokumentes