(Wappen) Siebenbuerger Sachsen in Baden-Württemberg (Wappen)
Navigation; es stehen 7 Felder zum anklicken bereit

Jugendgruppe Schorndorf

Zurück zu "Jugend in den Kreisgruppen"

Siebenbürger Sachsen
Die Jugendtanzgruppe Schorndorf, Herbst 1998

Die erste Tanzgruppe der Kreisgruppe Schorndorf bestand nur für kurze Zeit und wurde eigentlich anlässlich des "Sieweburger-Letzeburger"-Abends in Luxemburg gegründet. Dieser "Grousse Folklore Owend" am 22. April 1978 wurde vom Ehepaar Zebli aus Schorndorf und der Familie Weber aus Luxemburg angeregt. Von siebenbürgischer Seite beteiligte sich neben der Schorndorfer Tanzgruppe der Waiblinger-Schorndorfer Chor an diesem Ereignis.

Die Jugendgruppe Schorndorf wurde aufgrund eines Aufrufs in der Siebenbürgischen Zeitung im Jahr 1992 gegründet. Durch die positive Reaktion auf diesen Aufruf konnten eine Jugendtanzgruppe, eine Theater- und Gitarrengruppe sowie eine Fußballmannschaft zusammengestellt werden. Seither schwankt die Personenzahl der Gruppe zwischen 25–30 aktiven und passiven Mitgliedern. Die Leitung der Jugendgruppe Schorndorf setzte sich bisher wie folgt zusammen:

1992-1993

Jugendreferenten Christian Thies und Adolf Kuttesch, Tanzleiterin Ursula Fernengel

1993-1994

Jugendreferent Adolf Kuttesch, Tanzleiterin Doris Eiwen

seit 1994

Jugendreferenten Betina Bartesch und Adolf Kuttesch, Tanzleiterin Doris Eiwen

Siebenbürger Sachsen
Die Fußballmannschaft 'Die Senkrechtstarter' in Dinkelsbühl 1995

Am 25. April 1993 durfte dann dem ersten Auftritt entgegengefiebert werden. Anlässlich dieses "Bunten Abends" wurde ein kleines Programm aus Tanz, Musik (Gitarren) und Theater ("Die taube Anna") zusammengestellt. Im Laufe der Jahre war die Jugendgruppe Schorndorf bei verschiedenen Volkstanzseminaren vertreten, 1994 nahm man am Volkstanzwettbewerb der SJD in Würzburg teil. Neben Auftritten in der Kreisgruppe Schorndorf beteiligte man sich an kulturellen Veranstaltungen des Bundes des Vertriebenen und bei den Kreisgruppen Heilbronn, Göppingen, Waiblingen und der Nachbarschaft Backnang. Die Gruppe war auch beim Heimattag in Dinkelsbühl und bei Umzügen in den Schorndorfer Nachbargemeinden Plüderhausen und Winterbach.

Was sich im Laufe der Jahre nicht geändert hat, ist, dass sich die Jugendgruppe jeden Donnerstag in Schorndorf trifft, während die Fußballmannschaft "Die Senkrechtstarter" jeweils montags in Waiblingen trainiert. Jedes Jahr werden ferner Faschings-, Mai- und Herbstbälle organisiert, oft auch in Verbindung mit einem kulturellen Programm. Zu Gast waren hier die Tanzgruppen Schwäbisch Gmünd, Heilbronn und Stuttgart sowie die Theatergruppe Mannheim.

In den letzten Jahren widmeten sich die Tänzer verstärkt modernen Tänzen. Diese Wende trat durch den "Lausbubentanz" ein. Dabei stellte sich heraus, dass moderne Tänze den Jugendlichen wohl doch besser gefallen. Daraufhin lernte man auch Country- und rhythmische Tänze. Erfolgreich war die Aufführung von Ausschnitten aus dem Musical "Grease" in einer halbstündigen Kurzfassung sowie Rock´n Roll-Darbietungen.

Von Bedeutung sind auch die Freizeitaktivitäten. Dazu gehören Skiwochenenden (zum Beispiel im Pitztal), Zeltwochenenden am Waldsee oder Oberrhein, Weihnachtsmarkt in Nürnberg, Hüttenwochenenden, Ostern im Schnee, Besuche im "Holiday Park" und das Musical "Joseph" sowie Schwimmen und Fußballturniere.


© 1999 Email schickenLandesgruppe@siebenbuerger-sachsen-bw.de, Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. spring an den Anfang des Dokumentes